Warum nur, warum?

Ein wunderschönes Wochenende neigt sich dem Ende zu. Gutes Essen, gute Freunde, gutes Buch (Harry Potter, dazu mehr morgen), Sonne, Baggersee und ein bißchen Kultur (Hair-Musical). Trotzdem fühle ich mich deprimiert und mal wieder voller Zukunftsangst. Ich kann es nicht ertragen, dass ich nicht weiss, was in den nächsten Monaten mit mir passieren wird, die Bachelorarbeit hängt wie ein Damoklesschwert über mir und ich schaffe es nicht, egal wie ich mich anstrenge, das zu genießen, was ich habe. Nie hätte ich als Teenager gedacht, dass das Leben schwieriger wird, anstatt leichter. Ich wünschte ich könnte einfach lernen den Moment wertzuschätzen, in der Gegenwart zu leben und nicht immer Angst zu haben. Vielleicht sollte ich es mal mit einem Selbsthilfebuch probieren.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Deutsch, Gewundert/ Wondering veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s