Queen Christina

Greta Garbo in ihrer angeblich besten Rolle. Muss ganz ehrlich sagen, dass ich auf dem Gebiet kein Experte bin, aber ihre Darstellung als schwedische Königin Christine (im 17. Jhdt.) ist durchaus überzeugend. Die Geschichte ist mal wieder, so wie es sich für ein „richtiges“ Biopic gehört, stark fiktionalisiert und romantisiert. Der Fakt, dass Christine nicht unbedingt nur aus Liebe zu einem Katholiken, sondern auch aus Liebe zum katholischen Glauben auf den Thron verzichtet hat, wird total ausgespart. Filme aus den 30ern sind aus heutiger Sicht immer sehr interessant. Die Schauspieler agieren noch total anders, viel mehr durch Gestik und Mimik. Da könnten sich einige der Sternchen aus Hollywood, die sich als Nachfolgerinnen der Garbo sehen, mal ein bisschen was abschauen. Die wissen ja oft nichtmal, dass man auch oder besonders mit diesen Expressionen etwas darstellen kann.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Deutsch, Gesehen/ Seeing veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s