Was sonst noch so passiert

Ganz ehrlich, der Grund warum ich nur über Filme schreibe ist, dass in meinem Leben sonst gar nichts passiert. Let’s see: letzte Woche war ich im Freilichttheater mit meinem Patenkind. Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer. Witzig und charmant war die Vorstellung und führte dazu, dass ich 2 Tage mit dem Song „Eine Insel mit zwei Bergen…“ im Kopf rumlief. Dann hab ich gearbeitet und BA geschrieben und BA geschrieben und Filme geschaut und BA geschrieben und gearbeitet und Filme geschaut. You get the picture! Heute hab ich dann mit drei Freundinnen das neue Starbucks Café hier getestet. Teuer, voll und dadurch auch nicht gerade gemütlich… Hatte trotzdem einen schönen Abend. Ich brauch das im Moment auch ab und an, so dass ich nicht vergesse, dass es noch mehr im Leben gibt als nur die Arbeit. Was ich ganz ehrlich brauche ist Urlaub. Oder nicht mal Urlaub, einfach eine neue Umgebung, etwas Anderes. Am Wochenende fahr ich deshalb auch mit meiner Mutter nach Bamberg. Mutter-Tochter-Zeit, die Stadt anschauen, ein Weltkulturerbe von unserer Liste abhaken. Wird mich zwar auf Dauer nicht befriedigen (andere Leute fahren schließlich nach Südafrika!!) , aber für dieses Jahr muss es dann wohl reichen. No Money, no travelling, das ist eine alte Weisheit.
Genug gejammert, stattdessen mal wieder ein Bild aus einem vergangenen Urlaub.

Schottische Highlands, März 2004

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Deutsch, Getan/ Doing veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s