Die Reise der Pinguine

Kino am Freitag abend ist zwar ein bisschen teurer als am Dienstag, aber für Studenten noch immer bezahlbar! Gestern also „Die Reise der Pinguine“ mit drei Freundinnen (aka Biathlon-Gang). Der Film ist sehr niedlich und mit tollen Bildern, allerdings nerven die deutschen Sprecherstimmen total. Vor allem die Frau, die die Pinguinmama spricht. Dauernd erzählt sie von der „Oase der Liebe“ und dem „Liebestanz“. Nach einigen Minuten gelang es mir aber ganz gut die Stimmen zu ignorieren und mich auf die Geschichte zu konzentrieren: jedes Jahr kehren die erwachsenen Königspinguine in der Antarktis an den Ort ihrer Geburt zurück, um sich zu paaren. Die Reise der Pinguine und ihr Kampf gegen die harten Lebensbedingungen, die ‚Geburt‘ der Babies und das Aufziehen der Kleinen werden gezeigt. Nach meiner Reise nach Patagonien und Feuerland letzten November, auf der ich auch sehr viele Pinguine (Magellan Pinguine) gesehen habe, war der Film natürlich besonders interessant. Falls ich mal im Lotto gewinne, sitze ich sicher sehr schnell in einem Schiff Richtung Antarktis!

Auf dem Foto ist ein Pinguin aus Patagonien. Mehr Bilder aus Argentinien sieht man, wenn man auf den Flickr Link rechts klickt!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Deutsch, Gesehen/ Seeing veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Die Reise der Pinguine

  1. Crystal schreibt:

    Penguins are so so cute and that movie „March of the Penguins“ was a huge hit here in the States! I haven’t seen it yet but surely will once it comes out on DVD. I think Morgan Freeman narates the film in the original version, and he has a really substantial voice so was brilliant at it. Too bad you had to sit through a butchered voice-over, and that’s why I hate dubbed films, subtitles are so much better.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s