Adventskalender – 2. Dezember

Ich hab ja gestern schon prophezeit, dass ihr bis Weihnachten noch mindestes eine Geschichte von abgefackelten Christbäumen oder Adventskränzen zu hören bekommen werdet. Here we go:
Es war Weihnachten 1986 oder 1987. Meine Schwestern waren noch nicht auf der Welt. Die Feiertage waren vorbei und mein Bruder, meine Eltern und ich saßen gemütlich im Wohnzimmer um Weihnachtslieder zu singen. Mein Papa hatte sogar sein Akkordeon da, ich glaube nicht, dass er es seitdem nochmal gespielt hat. Das genaue Gespräch ist nicht überliefert, muss aber so ähnlich gewesen sein:
Papa: „Wie wärs, wenn wir Wunderkerzen an den Baum hängen?“
Mama: „Niemals, das ist doch gefährlich.“
Papa: „Ach was, das haben wir früher IMMER gemacht und da ist NIE was passiert. Sieht toll aus!“
Mama: „Also gut.“
Sie hatte natürlich recht, nach dem ersten Lied stand der trockene Baum komplett in Flammen. Mama rannte ins Bad um Handtücher zu holen, mein Bruder und ich standen heulend in der Ecke und mein Papa hat die Situation dadurch gerettet, dass er den Baum packte und auf die Terrasse warf. Seit diesem Jahr haben wir elektrische Kerzen am Baum und haben nie wieder Wunderkerzen an den Baum gehängt. Es sieht aber toll aus, da hatte mein Papa schon recht.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rest veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s