Müde in Köln

Seit zwei Tagen bin ich jetzt hier, der Job macht Spaß ist aber zumindest noch sehr anstrengend. Ich mus mir so viel merken und neue Leute kennen lernen, versuchen die Strukturen zu verstehen, mir die Wege zu merken… Das ist aber ja ganz normal, wenn man in einem neuen Job anfängt und wenn man dazu auch noch in eine neue Stadt zieht, dann wird es eben echt anstrengend. Alle sind aber sehr nett, angefangen von meiner Mitbewohnerin, bis zu jedem Kollegen.

Ich düs auch schon schön auf meinem Rad durch die Stadt, wenn das auch nur ein Arzt wüsste… Morgen kommen hoffentlich die Fäden raus und am Donnerstag ist die OP auch schon 2 Wochen vorbei. Offizielles Ende der Schonfrist.

Am Wochenende oder nächste Woche will ich dann mal ein Fitnessstudio hier in der Nähe anschauen. Sowie der Preis in Ordnung ist, ist es für mich sicher an der Zeit mal was für meine Fitness zu tun. Ostern will ich ja auch noch Skifahren gehen (jippieh, das erste Mal seit dem 30.12.2004) und da kann es nicht schaden, wenn meine Kondition auch für das Treppensteigen von mehr als einem Stockwerk ausreicht.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rest veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s