Zeit

Wo geht denn die Zeit hin? Juli 2006 haben wir schon und gestern abend stand die Zeit still. Nichts bewegte sich in Deutschland als Neuville den ersten Elfer versenkte. Keiner konnte mehr stillsitzen, keiner konnte hinschauen und doch starrte ganz Deutschland auf den Bildschirm. Cruz gleichte aus für Argentinien, alles wieder offen und dann Ballack: der Ball ist drin.
Jubel, Schreien, Emotionen. Wegschauen.
Ayala schießt und Lehmann hält.
Hoffnung wächst in Fußballdeutschland.
Vielleicht wird es doch noch was mit dem Halbfinale. Jetzt Poldi, der junge Spieler. Abgeklärt trifft auch er. Deutschland führt. Rodriguez trifft zum 3:2.
Entsetzen.
Wenn jetzt Borowski…. Der Gedanken ist noch nicht ausgedacht, da trift auch er. Keiner kann die Emotionen zurückhalten. Jetzt noch einen halten, Jens, dann ham mers geschafft!
Er hält.
Jubel. Tanzen. Singen. Weinen. Feiern. Essen!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Deutsch, Gefeiert/ Celebrating, Gefreut/ Happy, Gestaunt/ Astonishing veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s