Allerheiligen

Der 1. November ist immer ein Feiertag bei uns im Süden Deutschlands. In der Woche um den 1. November sind immer Schulferien, Herbstferien. Es sind die sinnlosesten und langweiligsten Ferien, an die ich mich erinnern kann. Kein Fest, kein schönes Wetter,oft kein Urlaub. Andere Bundesländer haben wesentlich bessere Ferienregelungen, allerdings müssten wir hier auf die geliebten Pfingstferien verzichten, um früher Herbstferien zu haben… Alles vorbei. Ich habe zwar diese Woche frei, aber nur weil ich mir freigenommen habe. Das Wetter ist bis jetzt ganz ordetlich und bei 30 Tagen Urlaub (statt geschätzeten 130 als Schüler/ Student) ist kein freier Tag mehr sinnlos oder langweilig.

Dieses Foto wurde am 1.11. geschossen. Vermutlich im Jahr 1992 oder 1993. Den Tag werde ich nie vergessen. Wir waren ins Elsass gefahren, um dort gemütlich Flammkuchen zu essen. Nur: im Elsass kann man mittags mit 8 Personen (Oma und Opa waren auch dabei) nicht Flammkuchen essen. Zumindest nicht an einem hochkatholischen Feiertag… Wir fuhren also durchs Elsass. Nebliges und trübes Wetter inklusive, bis wir diesen Berg fanden, wo die Sonne schien. Ich weiss nicht mehr genau, ob wir dann noch Flammkuchen bekommen haben, aber an den Berg und an das gute Gefühl den Nebel unter uns zu lassen erinnere ich mich sehr wohl.
wanderfamilie.jpg

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Deutsch, Gedacht/ Remembering veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s