Dänemark-Rundfahrt: Tag 1, Sonntag, 12. Juli: Düsseldorf – Ribe

Nach halbwegs erträglicher Fahrt in den Norden (nur ein blöder Stau auf der A7) kommen wir gegen halb vier bei absolutem Weltuntergangswetter und Regen im beschaulichen Ribe an. Das erste Bed&Breakfast ist in einem klitzekleinen Haus, direkt am Kloster untergebracht. Die erste kurze Erkundungstour strengt an und so schlafen wir bzw. ich erstmal eine Runde. Leckeres Abendessen im Fischrestaurant, nach erstem Schock über dänische Preise. Und dann ein toller Nachtwächterrundgang durchs verregnete Ribe. Wir erfahren einiges über Aufstieg und Fall der ältesten und einst wichtigsten Stadt Dänemarks. Alt merkt man ihr heute noch an und vor allem gut erhalten. Wichtig ist in Ribe nur noch der Tourismus. Mit Wikingermuseum, Dom und vielen schnuckeligen Häuschen ist die Stadt aber auch wirklich einen Besuch wert.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Deutsch, Gereist/ Travelling veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Dänemark-Rundfahrt: Tag 1, Sonntag, 12. Juli: Düsseldorf – Ribe

  1. elke und hans schreibt:

    Was für eine niedliche Unterkunft!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s