Hochzeits-Highlights

An unserem Hochzeitswochenende, das am Donnerstag nachmittag begann, gab es extrem viele Highlights, schöne Momente, viel Spaß und einfach nur große Freude und großes Glück. Ich habe versucht, alles so gut wie möglich „aufzusaugen“, aber alles kann man sich gar nicht merken und vieles bekommt man ja auch leider gar nicht mit. Zum Glück gibt es Fotos und Videos und viele liebe Menschen um uns herum, die uns alles erzählen, was wir selbst verpasst haben. Aber hier, einfach nur für mich, meine Highlights des Wochenendes (in willkürlicher Reihenfolge):

  • Der Gottesdienst: für uns der allerwichtigste Teil der Hochzeit, der Teil, der die größte Bedeutung hat und der uns ganz ganz wichtig war. In einer wunderschönen Kirche mit einem engagierten Pfarrer und so viel Bläsern und Orgel und Gesang und Streichern, wie man es sich nur wünschen kann. So, wie WIR uns das gewünscht hatten. Für uns haben die Glocken geläutet, als wir im Mini meiner Schwester vor der Kirche ankamen. Gemeinsam sind wir eingezogen und dieses Gefühl, alle, wirklich alle unsere Lieben an einem Ort, in dieser Kirche, zu sehen, das ist unbeschreiblich und nicht wiederholbar. Als wir uns dann gesetzt hatten und das Einganglied, mein Lied, „Geh aus mein Herz und suche Freud“ zusammen sangen, spätestens da war für mich der „Ton“ gesetzt für den gesamten Tag. Und, wie der Pfarrer sagte: als hätten wir es gewusst, in „dieser schönen Sommerzeit“…
  • Das Wetter: wochenlang hab ich mir eingeredet, dass es egal ist, wie das Wetter wird, aber unsere Hochzeit war SO SCHÖN, weil es der allererste richtig tolle Sommertag war mit lauen Temperaturen bis in die Nacht. Weil wir den Nachmittag draußen verbringen konnten, weil auf allen Bildern die Sonne scheint, weil wir nach der Kirche draußen entspannt Sekt trinken konnten und weil ich keine Gummistiefel und keinen Regenschirm brauchte (hätte ich gehabt)!

 

  • Das Tanzen: es wurde zwar nicht viel getanzt, da das Wetter dafür einfach zu schön war und alle raus wollten, aber als ich getanzt habe, da hat das richtig viel Spaß gemacht!

 

  • Die Luftballons: die Herzluftballons, die meine Geschwister vorbereitet hatten, in den knallblauen Sommerhimmel fliegen zu sehen, das war wunderschön.

 

  • Das Aufwachen: Morgens um fünf Uhr früh neben meinem Mann aufzuwachen, bei Sommerwetter und Vogelgezwitscher, und langsam und entspannt und aufgeregt und voller Vorfreude in den Hochzeitstag zu starten.

 

  • Die Musik: überall war Musik. Beim Standesamt und in der Kirche und nach der Kirche und bei der Feier. Wunderschön, vor allem die alte Band meines Mannes aus dem Ruhrgebiet. Einfach nur klasse, die Stimmung. Immer und jederzeit! Und vor allem der Trompeter…. Klasse 🙂

 

  • Unser Gäste: fast alle, die wir eingeladen hatten, waren gekommen und es waren die besten Gäste, die man haben kann. Herzlich, freudig, tanzend, singend, umarmend, lachend, glücklich, hungrig, durstig 😉 haben sie mit uns den Tag gefeiert.

 

  • Die Fotos: ganz entspannt haben wir nur zu zweit und ohne Auto in Laufnähe unserer Wohnung vor dem Gottesdienst die Fotos gemacht. Und sie sind einfach der Hammer. Diese Freude und dieses Glück, das man das sieht, das macht mich jetzt fast noch glücklicher, als ich es da schon war…

 

  • Das Programm: es gibt Hochzeiten, da passiert nicht viel. Das war bei uns anders. Einem entspannten Nachmittag mit Live-Musik (der Bräutigam durfte mitspielen, das war glaube ich eines seiner Highlights) folgte ein absolut großartiges Programm mit Liedern und Filmen und interaktiven Märchen und einem Quiz und Auftritten von Oma und Opa… Alle haben sich was tolles einfallen lassen.

 

  • Die Zeitung: zugegebenermaßen haben wir die Hochzeitszeitung erst drei Tage nach der Hochzeit gelesen, aber sie ist einfach toll. Mit großartigen Beiträgen unserer Familien und Freunde, mit Fotos, Anekdoten und Rätseln.

 

  • Die Geschenke: das allertollste Geschenk, eine selbst gebastelte Kussmaschine meines Opas, ist leider verschollen, wird aber ersetzt! Außerdem gab es ein Familienkochbuch im Selbstverlag, den einzigartigen Hochzeits-Countdown-Kalender, einen Koffer voller Geld, Schatztruhen und Panflöten, Peru-Survival-Kits, Küchenmaschine, Auflaufformen und französische Leckereien-Körbe…

  • Die Kinder: 10 Kinder waren auf dem Fest und alle waren entspannt und glücklich! Haben gespielt und sich gefreut und das war einfach toll!

 

  • Der Wein: jeder Gast hat uns eine Flasche Wein aus seinem Heimatort mitgebracht oder einen Wein zu dem er oder sie oder wir einen besonderen Bezug hat. Jetzt haben wir 49 Flaschen Wein, Likör und Sekt in einem von Papa gebauten Weinregal im Keller stehen. Großartig!

 

  • Die Kuchen: in meiner Familie wird eine Feier immer über die Kuchen „definiert“ und von daher war das schon einmal spektakulär. Da gab es Freundinnen, die sich extra für eine Torteeinen Tag Urlaub genommen haben. Eine Schwarzwälder Kirschtorte, die es schon bei der Hochzeit meiner Eltern gab (von der gleichen Bäckerin). Eine Hochzeitstorte, die so lecker war, dass gar nicht jeder etwas davon ab bekam. Und so viele andere leckere Kuchen und Torten, dass man sich am liebsten über Tage und Wochen durch das Kuchenbuffet geschlemmt hätte.
  • Unser Spiel: lange musste ich Überzeugungsarbeit leisten, aber dann hatte ich meinen Mann soweit: es gab Magnetbuttons statt Tischkärtchen und damit verbunden ein witziges und kommunikatives Suchspiel. Zwei Gäste, die sich in der Regel nicht kannten, mussten sich anhand ihrer Wohnorte finden und zusammen fotografieren lassen. Dank meiner kompetenten Helfer klappte das ganz wunderbar und wir haben total witzige Fotos fürs Gästebuch.

  • Die Deko: meine Mutter und meine Schwester haben sich so viel Mühe gemacht mit der Deko und sie war für uns einfach perfekt. Mit bunten Tulpen und Luftballons und ohne großes „Tamtam“.
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Deutsch, Fotografiert/ Photographed, Gefeiert/ Celebrating, Gefreut/ Happy veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Hochzeits-Highlights

  1. Kathrin schreibt:

    Wow, das liest sich alles wirklich super! So soll es doch sein. Ich freue mich wirklich sehr für euch und wünsche euch eine ganz tolle Reise und eine schöne gemeinsame Zeit!

  2. Dankeschön! Und wir erwarten euch bald mal hier!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s