Die 12. Woche hat begonnen

Ich kann es kaum glauben, dass schon mehr als drei Wochen seit meinem letzten Eintrag vergangen sind… Die neunte, zehnte und elfte Woche sind vorbei und seit gestern bin ich tatsächlich schon in der 12. Woche. Das heißt, noch 6 Tage und die kritische Phase ist vorbei. Unglaublich.

Gesehen habe ich das Baby in der zehnten Woche gleich zweimal, auch wenn das eine mal total ungeplant war. Ende der neunten Woche habe ich plötzlich, ohne Grund und ohne Vorwarnung Blutungen bekommen. Nicht stark, aber sie waren schlimm genug, dass ich mit meiner Mama sofort in die Klinik bin. Nicht gerade die tollste Aktivität für einen gemütlichen Sonntag… Leider war nur eine Ärztin da, die gleich nach unserer Ankunft in den OP musste, aber nach knapp 2 Stunden Wartezeit dann der erlösende Ultraschall. Das Baby war fit und munter und die Blutung kam von meinem außergewöhnlich gut durchbluteten bzw. sehr empfindlichen Muttermund…

Am nächsten Tag war ich dann (planmäßig) ohnehin nochmal bei meiner Ärztin, die beides (fittes Baby und den empfindlichen Muttermund) bestätigte. Keinerlei Gefahr für das Baby bzw. die Schwangerschaft. Zum Glück war danach und bis jetzt auch Ruhe.

Vielleicht lag das auch daran, dass ich ganz schön abgelenkt war seitdem. Meine ungeklärte Jobsituation hat sich gelöst und zwar so toll, wie ich das nie erwartet hätte. Noch weiß im Büro immer noch niemand von der Schwangerschaft, aber nach dem Termin am nächsten Donnerstag (7.2.) will ich das endlich nachholen.

So langsam kann ich es zumindest auch sehen und, was das tollste ist, auch FÜHLEN.. Seit ca. 3-4 Tagen, also Ende der 11. Woche, lässt sich die Gebärmutter ertasten und der Bauch wölbt sich eindeutig nach außen. Sogar mein Mann hat es schon ertastet und ist ganz erschrocken. Er hat immer Angst, dass ich das Baby erdrücke bei meiner ganzen Abtasterei. Bei engen Sachen finde ich es jetzt schon bezeichnend. Mal ganz abgesehen von Umstandshosen (die ich noch nicht trage, aber dank Schwester und Freundin in ausreichender Anzahl besitze), in denen glaube ich JEDE Frau schwanger aussieht. Egal, ob sie es ist, oder nicht…

Ich fand das Ertasten bis jetzt mit den tollsten Moment und vor allem lässt er sich beliebig oft wiederholen und ich kann mich dann immer richtig freuen. Die drei Ultraschalls fand ich zwar nett, aber wirklich kapiert, dass das, was da auf dem Bildschirm ist, in meinem Bauch sein soll, hab ich nicht. Waren aber auch alle sehr kurz bis kurz…

Ach, und wir haben auch schon einen Kinderwagen gekauft. Neu, aber ein supertoll reduziertes Ausstellungsstück und Modell von 2012 (so viel zum Thema gebraucht kaufen…). Die Babywanne ist in einer echt heißen Farbe namens „Lime“, der Sportwagenaufsatz komplett anders in der Farbe „Offroad Red“ (ist in echt so ein grünbrauner Ton). Hihi, damit werden wir auf alle Fälle auffallen. Der Kiwa ist ein Emmaljunga City Cross mit vier festen Rädern und bleibt bis kurz vor der Geburt beim Händler stehen. Die Garantie beginnt dann nämlich bei Abholung.

Foto 2 Foto 4

Ich freue mich jetzt auf folgende drei Dinge:

–       den ersten Besuch bei der Hebamme am Freitag, von der ich mir Hilfe gegen meine sehr nervenden Kopfschmerzen erhoffe

–       den nächsten Termin bei der Ärztin, wo der künftige Papa zum ersten Mal das Drachenbaby auf dem Ultraschall sehen kann

–       das „Outing“ im Büro. Meine Kolleginnen werden es vermutlich nicht fassen können, dass ich dann schon im 4. Monat bin und Ende Juni schon weg sein werde…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Deutsch, Schwangerschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s