Erste Hilfe bei Babys und Kindern

20130619-120102.jpg

Es gab einen Kurs, den ich in der Schwangerschaft auf jeden Fall machen wollte: einen Erste Hilfe Kurs bei Notfällen im Babyalter. Solche Kurse werden recht häufig angeboten, vom DRK, aber auch von Krankenhäusern, den Johannitern, Volkshochschulen etc. Dauer ist natürlich variabel. Von zweitägigen Kursen bis 1-stündigen Vorträgen ist alles dabei.

Ich bin ganz glücklich, dass wir in Heidelberg beim DRK einen guten Kompromiss (3,5 Stunden) gefunden haben. Am Freitag abend war es soweit. Lust hatten wir beide keine (mein Mann war dabei), nach einer langen Arbeitswoche noch den Kurs zu machen. Aber: er war äußerst kurzweilig und interessant und wir haben viel gelernt bzw. aufgefrischt. Vorteil war, dass man auch üben konnte, vor allem das Reanimieren (Tipp meine Anästhesisten-Freundin: den Radetzky-Marsch im Kopf summen, dann hat man das richtige Tempo), die stabile Seitenlage und die Oberbauch-Kompression, wenn das Kind was verschluckt hat und keine Luft mehr bekommt (hieß früher Heimlich-Manöver).

Das kann ich also wirklich allen (werdenden) Eltern und Großeltern nur empfehlen. Wer regelmäßig mit Kindern arbeitet sollte das ohnehin machen (und muss es ja oft auch nachweisen).

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Deutsch, Gelernt/ Learning, Schwangerschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s