Bigfoot kommt auf die Welt, Teil 1

Heute vor einer Woche ging es los. Zumindest irgendwie. Ohne, dass wir es schon realisierten. Abends hab ich H. noch darum gebeten, ein Foto von meinem Bauch zu machen. Nicht ahnend, dass weniger als 24 Stunden später aus dem Bauch ein Baby geworden wäre….

Nachmittags war der letzte von 4 Akupunktur Terminen gewesen. Die Wohnung war sauber, nur diverse Nähprojekte wollten am Dienstag vollendet werden. Abends haben wir im ZDF Montagskino noch Oceans 13 geschaut und sind um halb eins ins Bett. Tja, und so gegen 5 Uhr früh bin ich aufgewacht durch ein Ziehen im Rücken. 10 Minuten später kam das nächste Ziehen und so beim dritten oder vierten Mal hab ich zum ersten Mal an Wehen gedacht. Um kurz nach sechs bin ich aufgestanden und hab mal angefangen zu googlen: Unterschied Wehen zu Vorwehen. Zu dem Zeitpunkt war ich nämlich FEST davon überzeugt, dass es Übungswehen sind.

Um halb sieben stand H. auf, er hatte einen Geschäftstermin an dem Tag. Und als ich das Wort „Wehen“ sagte fing er sofort an zu stoppen. Für ihn war sofort klar: es geht los. Ich brauchte so bis um 10 für diese Erkenntnis. Er fuhr nochmal kurz ins Büro und ich konnte irgendwann nicht mehr sitzen bei den Wehen und musste sogar ab und an eine Wehe veratmen. So bin ich also durch die Wohnung getigert. Hab alles fertig gepackt, noch geräumt und H. hat letzte Mails geschrieben. Und um kurz vor 14 Uhr sind wir in Richtung Krankenhaus aufgebrochen…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bigfoot, Deutsch, Schwangerschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s