11. Urlaubstag: Nebel, Muscheln, Markt und Radtour

Es ist Sonntag, Markttag in St. Lunaire. Wir schlendern in dicker Nebelsuppe über den tollen Markt. probieren hier einen Keks, dort Salami oder Olivenpaste…

Kurzer Strandaufenthalt, dann um 12 ins Restuarant, wo unser Kind eine Stunde brav und ohne Murren auf seinem Stuhl sitzt. Er beobachtet alles und findet es irre interessant. Er bekommt Galettes au Jambon ET Fromage, wir essen Muscheln, von denen er natürlich noch abkriegt.

Nachdem er wieder nicht schlafen will, fahren wir kurzerhand mit den Rädern nach Dinard. Mir ist es zu hügelig, aber wir kommen an und Bigfoot schläft natürlich im Anhänger… Abends essen wir Reste und Tomatensalat

IMG_1210 IMG_1217

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gereist/ Travelling veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s