2 Jahre und 6 Monate…

… bist du heute ganz genau, mein allerliebster Sohn (noch kann ich das sagen). Dem Babyalter komplett entwachsen und ein richtig großer Junge. Du wiegst 14,1 Kilo und bist 95 cm groß. Dein Kopfumfang ist 52,5 cm und deine Füße brauchen Schuhgröße 26. Kleidergrößentechnisch trägst du 98, bei manchen Hosen passt auch 92 noch, da du eher einen laaaangen Oberkörper hast. Ab morgen dann näher an der „3“, als an der „2“ und ganz bald schon ein großer Bruder. Ob du eine Schwester oder einen Bruder bekommst, das wissen wir nicht, aber ich glaube, es ist dir wirklich egal. Du sagst, dass du dich auf das Baby freust, dass du dann mit ihm „kuscheln“ willst und dass es okay ist, wenn das Baby bei Mama und Papa im Bett schläfst. Ich glaube dir, denn du bist so ein freundliches und knuddeliges Kind, aber trotzdem wirst auch du mit den Veränderungen kämpfen. Wir alle, denke ich. Aber: ich bin auch davon überzeugt, dass wir alle dieses Baby wollen und brauchen und lieb haben. Jetzt schon. Denn wie sagst du immer, wenn wir zu dritt kuscheln: „wir sind eine Kuschelfamilie“.

Das sind die Momente mit dir, in denen ich die Zeit anhalten möchte. Wenn du morgens noch eine Runde bei uns im Bett ausdusselst. Wenn du auf meinen Schoß geklettert kommst, und mir ganz fest die Arme um den Hals schlingst und flüsterst „ich mag dich gerne, Mama“. Wenn du morgens auf dem Wickeltisch sitzt und ich dich minutenlang nicht anziehen kann, weil du dich ganz fest an mich randrückst. Oder wenn ich dich aus der Krippe abhole und du dich freust, als hätten wir uns wochenlang nicht gesehen und laut rufst „das ist MEINE Mama, MEINE Mama holt mich jetzt ab“.

Wir können jetzt richtige echte Unterhaltungen mit dir führen, auf manchen Autofahrten kommst du aus dem quatschen gar nicht mehr raus. Du kommentierst alles und wir müssen dir sehr oft rückbestätigen, was du so sagst oder siehst „ja, da ist ein gelber Bagger“. „Richtig, das Honigglas ist aus Glas“. „Genau, der Betonmischer ist grün-weiß gestreift“. Die Farben kannst du seit Weihnachten alle sehr gut und seit dieser Woche hast du angefangen mit „Meine Lieblingsfarbe ist…“ und „Mein Lieblingsessen ist…“. Keine Ahnung, woher du das hast. Aktuell übrigens „orange“ und „Knotenkäse“, ändert aber täglich.

Sehr süß ist es auch, wenn du „überlegst“ oder „nachdenkst“. Dann machst du ein verkniffenes Gesicht und deine Stimme bekommt eine ganz andere Tonlage. Dann führst du deine Gedanken aus, meist eingeleitet von „ich glaube….“. Großartig auch, wenn du uns (meist mich) verbesserst. Besonders gerne beim Müsli-Umrühren morgens. „Nein Mama, so geht das nicht. So musst du das machen. Vom Rand rühren, nicht in der Mitte. So wie der Papa das macht. Ich zeigs dir mal“. H. schmeißt sich regelmäßig weg vor Lachen.

So doof wir den Winter auch finden, so sehr liebst du die Pfützen, die gerade überall zu finden sind. Und auch hier: du gehst in keine Pfütze rein, auch nicht mit Matschhose und Gummistiefeln, ohne mich vorher nochmal fragend anzuschauen „darf ich da rein, mama?“….


  
Deine liebsten Lieblingsmenschen sind neben uns momentan deine beste Freundin L. in der Krippe, aber auch alle deine vier Großeltern, bei denen du problemlos bleibst, wenn wir weg sind. Mit deiner Patentante A. hattest du diese Woche einen tollen Tag, als sie uns besucht hat und wir freuen uns alle sehr, wenn wir hoffentlich bald auch näher an ihr dran wohnen werden. Deine drei Cousins, besonders L. findest du ebenfalls ganz großartig und auch die  Babycousine I. und die kleine P. von meiner besten Freundin R. magst du sehr gerne. Du weißt jetzt, wer zu wem gehört und fragst nach, wenn zum Beispiel dein geliebter Onkel M. ohne seine Frau kommt. Du freust dich sehr, wenn wir Besuch bekommen oder wo anders hinfahren. Vor 2 Wochen waren wir auf einem Geburtstag bei Freunden und es war so superentspannt, weil du stundenlang in dem Kaufladen dort gespielt hast. So einen hättest du vermutlich auch gerne. Naja, mal schauen, vielleicht in einer neuen Wohnung.

Spielen ist mittlerweile auch auf einem ganz anderen Niveau angekommen: du liebst Rollenspiele. Daheim am allermeisten in deiner Küche, aber auch mit deinen Spielzeugautos „oh, ein Unfall, das Auto muss in die Werkstatt“… Oder auch „verreisen“ ist toll, dann müssen wir mit dir in ein imaginäres Flugzeug oder einen Bus sitzen, du packst Taschen und Koffer und dann verreisen wir zu Oma und Opa oder zu Großmutter und Großvater (ans Meer). Verreisen und Meer gehören zusammen. Puzzeln ist aktuell nicht mehr ganz so beliebt, aber das sind ja immer so Phasen. Bambino-LÜK und Gesellschaftsspiele wie Memory, Tier-Domino oder Fische angeln machen dir ebenfalls Spaß. Aber das tollste ist momentan und seit Weihnachten deine Hubelino-Kugelbahn. In Kombination mit den Duplo-Bausteinen hast du damit wirklich großen Spaß.

Extrem viel Spaß hast du mittlerweile auch beim Basteln, am liebsten mit Schere, Klebestift und Tesafilm…


Alles in allem bist du ein sehr ausgeglichenes Kind, kooperativ und sehr verständig. Bisher können wir nicht erkennen, dass du besonders „trotzig“ bist. Kann natürlich noch kommen und natürlich bekommst du manchmal Anfälle, wenn etwas nicht so geht, wie du es willst. Aber generell kommst du charakterlich doch eher nach deinem nachdenklich-rational-überlegten Vater und weniger nach deiner (zwar auch rational-pragmatischen), aber oft auch emotional-neugierig-ungeduldigen Mutter. Manchmal bist du ein wenig zu vorsichtig, finde ich und könntest dir selbst mehr zutrauen. Aber auch das wird immer besser.

Zum Thema Essen gibt es wenig zu sagen: du bleibst unkompliziert, probierst alles aus, auch wenn dir natürlich nicht alles schmeckt. Deine Lieblingsessen momentan sind Maultäschle, Nudeln in jeglicher Form, sehr gerne als Auflauf mit VIEL Käse, dann isst du auch alles Gemüse problemlos mit. Pur und grün magst du Gemüse gar nicht, aber Karotten isst du mittlerweile wieder. Vielleicht war es der richtige Weg dich da nie zu etwas zu zwingen? Brot isst du, aber könntest darauf verzichten. Morgens gibt es immer Müsli, abends dann Vesper, wo du besonders Wurst, Käse (Brie, Gouda, Tilsiter, Blauschimmel…. JEDEN Käse) Avocado, Ei oder Oliven magst. Joghurt mit Frucht (Naturjoghurt mit Apfel- Birnen ode Mangomark Topping) ist gerade auch schwer angesagt. Und NATÜRLICH liebst du alles Süße: Kuchen, Waffeln, Pfannkuchen, Schoki, Gummibärchen…

Schlafen ist auch wirklich okay. Du machst noch zuverlässig ca. 1  Stunde Mittagsschlaf, daheim und in der Krippe ca. von 13-14 Uhr. Abends gehts dann gegen 19.30 Uhr in Bett, am Wochenende schläfst du dann meist bis mindestens 7 Uhr und auch meist in deinem Bett. H. geht nachts halt 2-3 mal rüber, aber meist brauchst du nur den Schnulli… Und an Wochentagen müssen wir dich eigentlich immer so gegen 6.30 Uhr wecken. Klappt aber viel besser, seit wir keinen Zeitdruck haben, da es ja jetzt egal ist, wann wir loskommen. Ich muss ja nicht mehr ins Büro.

Du bist einfach ganz großartig und entzückend und überhaupt der tollste und schlauste kleine Junge. Das finden zumindest dein Papa und ich! Jetzt sind wir alle erstmal gespannt, was die nächsten Monate bringen werden. Bis zu deinem 3. Geburtstag in 6 Monaten stehen dann ja wirklich viele Veränderungen an. Geschwisterchen, vielleicht ein Umzug, Abschied aus der Krippe und im September dann vermutlich Kindergarten. Ich freu mich darauf und denke, dass du das alles gut meistern wirst, so lange wir und deine anderen Lieblingsmenschen dir weiterhin den Halt geben, den du brauchst. Und das werden wir. Immer. Versprochen!

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bigfoot, Deutsch, Gedacht/ Remembering, Gefreut/ Happy, Gestaunt/ Astonishing veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s