WMDEDGT 1/18

Als Teil meines guten Vorsatzes #mehrbloggen2018 will ich auch ab und an bei solchen Aktionen wie WMDEDGT (Was machst du eigentlich den ganzen Tag?) von Frau Brüllen mitmachen. Also heute mein erster Versuch:

00:00 Das eigentlich gut schlafende Hasenmädchen brüllt seit ner knappen Stunde. Warum? Man weiß es nicht. Wir sind bei meinen Eltern ohne H und zum Glück sind wir beide im Keller ohne Bigfoot, der bei meinen Eltern oben schläft. So wecken wir keinen. Irgendwann hört sie auf und schläft erschöpft ein. Den Rest der Nacht schlafen wir, aber unruhig halt…

06:29 Ich bin wach. Baby meckert immer wieder, schläft aber noch.

07:11 Ich hab es aufgegeben, ich kann nicht mehr schlafen. Also stehe ich auf und lasse die Kleine schlafen.

07:25 Mein Papa hat Brötchen geholt, der Sohn sitzt mit ihm beim Frühstück und mümmelt Honingbrötchen und die Kaffetasse für mich steht schon unter der Maschine. Himmlisch. Es folgt ein total entspanntes Frühstück zu dritt. Zwischendurch hole ich für Bigfoot die Duplosteine von oben runter und er spielt und wir essen und lesen Zeitung und unterhalten uns.

08:10 Tatsächlich schaffen Bigfoot und ich noch ein komplettes Bilderbuch (Kennt jemand das Gucki Buch von Richard Scharry? Wird hier in der zweiten Generation sehr geliebt), bevor das Hasenmädchen aufwacht.

08:30 Hasenmädchen wach, sie wird gewickelt, angezogen und bekommt Müsli zum Frühstück.

09:30 Alle sind angezogen, haben geputzte Zähne… Die ersten Legosachen wurden von Bigfoot gebaut und mein Vater und ich beschließen, dass wir das gute Wetter noch nutzen und wir gehen alle in den Garten. Bigfoot ist wenig motiviert, das Hasenmädchen sehr. Aber draußen steigt die Laune, das war nach zwei Tagen drinnen ohne frische Luft echt nötig.

10:00 Nach Rutschen und Schaukeln im Garten drehen wir noch eine lange Runde über zwei Spielplätze. Es ist angenehm „warm“ für Januar, aber total matschig nach dem vielen Regen.

11:30 Wir sind wieder daheim und spielen und lesen und singen vor uns hin, bis meine Mama das Mittagessen fertig hat. Penne mit Bolognese schmecken allen und so essen sich alle satt.

13:00 Auch wenn die Kleine so tut, als wär sie toppfit: im Bett ist sie innerhalb von 2 Minuten eingeschlafen. Der Rest der Familie macht Mittagsruhe. Nur Bigfoot baut lieber Legofahrzeuge, die meine Mutter in den letzten Wochen mühsam für ihn sortiert hat aus der riesigen Kiste… Lego bauen trumpft für ihn sogar iPad schauen momentan… Nebenher tippe ich den bisherigen Tag. Auf dem Foto hat er alle abgeschnittenen Adventskalendertürchen mit mir zusammen sortiert und die entsprechenden Teile gesucht. Jetzt baut er alle nochmal..

14:30 Hasenmädchen wird von mir wieder geweckt. Unsere Kinder dürfen keine langen Mittagsschläfchen machen, sonst ist abends ewig Party… Bigfoot schaut ein bißchen Biathlon mit Opa derweil, das machen wir daheim sehr selten, daher ist das immer was Tolles hier. Als auch Oma wieder wach ist essen wir zusammen Quarkstriezel und trinken Kaffee. Die Kinder bauen und spielen vor sich hin, Oma ist beliebte Mit–Bauerin beim Duplo Zoo. Und ich bin immer wieder mal als Streitschlichterin gefragt und richte nebenher meinen Kram für abends…

16:45 H. kommt direkt vom Büro zu meinen Eltern gefahren und ist ziemlich müde, trotz einer ungestörten Nacht. Hmmmmm. Ich verabschiede mich unter die Dusche, und mache mich ausgehfein. Um 18Uhr werde ich von einer meiner allerbesten Freundinnen abgeholt. Wir treffen uns zu fünft in unserer alten Schulstadt hier in der Nähe beim Koraner zum Abendessenunter Mädels. Ich freu mich schon so.

17:45 Mittlerweile läuft Skispringen, die Kinder kommen immer mal wieder ins Fernsehzimmer, spielen aber eigentlich lieber bei und mit Oma im Wohnzimmer, weshalb ich ebenfalls vor dem Fernseher kurz noch den Nachmittag hier zusammentippe. Und dann gehts gleich los zum Mädelsabend.

18:00 R. holt mich ab und wir fahren zum Koreaner, wo die drei anderen Mädels schon sitzen.

18:30 Wir haben einen extremst netten Abend bei leckerem Essen und tollen und lustigen Gesprächen. Es ist einfach unglaublich toll, solche Freundinnen zu haben. Wir kennen uns einfach alle schon so lange und so gut und können über so vieles sprechen. Ich bin sehr sehr froh, dass wir uns regelmäßig sehen. Und solche Treffen ohne Männer und Kinder haben einfach nochmal ne andere Qualität.

22:00 R. und ich sitzen quatschend in ihrem Auto vor dem Haus meiner Eltern und es fühlt sich an wie vor 17 Jahren zu Schulzeiten… Nur, dass auf uns daheim je 2 Kinder und ein Mann warten. Surreal fühlt sich das an. Aber gut.

23:00 Mein Mann ist noch wach und so sitze ich jetzt noch bei ihm und wir tauschen uns über den Tag aus. Die Kinder und meine Eltern schlafen schon und auch ich werde jetzt ins Bett wandern… Gute Nacht!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter #mehrbloggen2018, Deutsch abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu WMDEDGT 1/18

  1. Freundin R. schreibt:

Kommentare sind geschlossen.