12 von 12 im Januar

Auch bei dieser Aktion möchte ich 2018 wenn möglich immer mitmachen, von daher hier und heute 12 Bilder von einem ziemlich normalen Freitag im Januar.

Das erste Foto schaffe ich erst im Büro so gegen neun. Vorher gibt es wegen des normalen Morgen-Wahnsinns keine Chance zu fotografieren… Den Kalender habe ich von meiner Vorgängerin geerbt und ich finde ihn eigentlich total dämlich. Aber irgendwie auch unterhaltsam und so darf er auch 2018 bleiben.

Mittagessen ist heute ein Bäckerbrötchen vor dem Bildschirm. Freitags arbeite ich nur „kurz“ und wir kochen abends was Warmes.

Als ich letztes Jahr meinen neuen Job begonnen habe, fand ich die Parksituation ganz furchtbar. 10 – 15 Minuten laufen morgens und mittags… Mittlerweile mag ich diese kurzen Spaziergänge, vor allem das Stück durch den alten Friedhofspark.

Im Auto freue ich mich noch immer total über mein neues Digitalradio. Die Antenne unsers Autoradios ist seit 2 Jahren defekt und ich konnte auf der Fahrt ins Büro exakt einen Sender hören. Jetzt habe ich wieder die Wahl. Yeah für SWR1.

Dieser Schneemann steht im Eingangsbereich der Krippe des Hasenmädchens. Und sein Gesicht drückt in etwa aus, was ich vom deutschen Winterwetter halte…

14 Uhr. Kinder sind eingesammelt und husten beide noch immer erbärmlichst. Das Hasenmädchen leidet seit Tagen unter chronischem Schlafmangel, weil sie wegen des besch… Hustens nicht gut schlafen kann. Mein Versuch, mit den Kindern zu inhalieren scheitert kläglich. Immerhin kann ich den Vernebler neben ihr Gesicht halten in der Hoffnung, dass wenigstens ein bißchen bei ihnen ankommt…

Freitags gibts bei uns oft Nußzopf oder was ähnliches zum Kaffee nachmittags. Ich bin wirklich müde, die Nächte (siehe Husten) machen grad keinen Spaß.

Gegen Müdigkeit hilft nur frische Luft und – oh Wunder – heute schaffe ich es sogar das frischluftfeindliche große Kind ohne größere Dramen nach draußen zu scheuchen. Ich hoffe, die feuchtkalte Luft ist gut gegen Husten. Wir statten unserer Lieblingsbaustelle einen Besuch ab. Heute ist leider nix los.

Kurzer Zwischenstopp auf dem Spielplatz, der eigentlich gar keiner ist, sondern auf dem Parkplatz des großen Geschäfts steht, zu dem auch die Baustelle gehört. Es wird gerutscht und geklettert, bis mir die Hände der Kinder etwas zu kalt erscheinen und wir nach Hause gehen.

Wir freuen uns über den Apfelbaum auf dem Weg, der noch immer Äpfel hängen hat. Trotz mehrerer Herbst- und Winterstürme…

Zuhause wartet ein Paket mit Sale-Klamotten für den nächsten Winter auf uns. Die Kinder packen begeistert mit aus. Wie immer sehr schöne Sachen dabei.

H. ist mittlerweile daheim und bespaßt die Kinder, während ich das Gemüse und die Süßkartoffel schnibbel. Mhmmm. Ofengemüse. Als wir essen verabschiedet sich H. schon wieder. Er hat heute Weihnachtsfeier mit den Kollegen. Das Hasenmädchen legt nach dem Essen noch einen spektakulären Absturz vom Hochstuhl hin und hat zum Glück „nur“ ne geschwollene Wange. Das wird morgen toll aussehen…

Jetzt schlafen die beiden Hustenbären endlich und ich bin hiermit fertig. Jippieh.

Mehr 12 von 12 gibts bei Caro von „Draußen nur Kännchen

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter #mehrbloggen2018, Deutsch, Fotografiert/ Photographed abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.